Neuigkeiten und Bilder

 

Da können wir helfen...

"Henry und Mischi" beenden ihre zweimonatige Reise bei den "Minis & Maxis" in der DRK-Kinderkrippe.

Anlass war das 20-jährige Jubiläum der Übernahme der Kinderkrippe in die Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes QLB/HBS.

Viele große und kleine Besucher, ehemalige Mitarbeiter, sowie Vertreter der Stadt Quedlinburg und Sponsoren kamen zu unserem Projektabschlussfest.

Bei strahlendem Sonnenschein hielt Frau Schlamm, als Vertreterin des DRK's, eine historische Rede und ging auf die zeitlichen Epochen vor, während und nach der Übernahme ein. Als Dankeschön für die geleistete Arbeit überreichte sie einen großen bunten Blumenstrauß und Kinderbücher. Nun war das Fest eröffnet.

Großen Anklang fand das Theaterstück "Da können wir helfen", welches in liebevoller Vorbereitung von den Erzieherinnen aufgeführt und mit viel Beifall belohnt wurde. Aber es gab noch viel mehr im Garten zu entdecken:

Im Bällebad ging man auf Suche nach "Rot-Kreuz-Reflektoren" und Geschicklichkeit war beim Angelspiel gefragt. Kleine Geheimnisse wurden am "Bilder-Klappenschrank" gelüftet und mit großen Spritzen konnten die Kinder ihre Ziel- und Treffsicherheit testen. An der Krankenstation konnten die Kinder ihre Puppen pflegen, manchmal half schon pusten oder ein Pflaster.

Großes Staunen gab es, als ein richtiger Krankenwagen mit Sirene und Blaulicht vorfuhr und zur Besichtigung einlud.

Ausgelassen ging es auf der Hüpfburg zu und ganz großen Spaß hatten alle beim Ausprobieren und Spielen mit den "Riesen-Seifenblasen". Überall hörte man fröhliches Kinderlachen.

Zur Stärkung gab es mit roten Kreuzen dekorierte Muffins, leckere Grillwürstchen und rote Limonade. Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes boten kostenlos "Pane-Cakes" mit Apfelmus an. Bei den heißen Temperaturen schmeckte ein Schoko/Vanille-Eis besonders köstlich.

Viele Eltern bedankten sich für das tolle Fest und halfen beim Einräumen und Abbauen der Zelte, als  uns plötzlich ein Regenschauer überraschte. Ganz nach dem Motto: "Da können wir helfen"!

        

                               

                  

                                                                                   

                    

                              

 

                               

                                                                               

                                

                                                                                                     

  __________________________________________________________________________________________________________________________       

 

"Wir sind die Kinder vom DRK"

Am Montag, den 04.06.2018 starteten wir mit unserem Projekt "Wir sind die Kinder vom DRK". Auf Kind gerechte Art und Weise begleiten uns zwei Handpuppen  durch unser 2-monatiges Projekt. 

                                                                                                                                               HENRY

                MISCHI    

 

 

Sie sollen den Kindern die Organisation "Deutsches Rotes Kreuz", deren Aufgaben und Besonderheiten nahe bringen.                                                           Gemeinsam singen wir Lieder und musizieren,

und sind kreativ tätig.

                        

 

 

 

Im Spiel setzen sich die Kinder mit den Rettungsfahrzeugen auseinander. In kleinen Rollenspielen können sich die Kinder kreativ ausprobieren und lernen so auch verantwortungsbewußt zu helfen.

                                     

       

                                                   

Unser Höhepunkt ist ein gemeinsames Abschlussfest mit Kindern, Eltern, Großeltern, Bekannten am Donnerstag, den 09.08.2018. Alle sind herzlichst eingeladen.

 

 

__________________________________________________________________________

 

 

 06.06.2018

"Monat Juni beginnt, mit dem Tag für das Kind, lasst uns tanzen, lasst uns singen..........",

so hieß das Motto für die Feier zum Internationalen Kindertag bei uns in der Krippe.

 

Im Morgenkreis begrüßten sich alle Kinder mit vielen Liedern und warteten gespannt, was sich unter den                    Tüchern versteckte.   

                                                                                                                                                   

Der Renner waren die lustigen Kinderstühle, die von den Kindern sofort ausprobiert wurden.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

       Auch das Schwungtuch wurde so bewegt, das die Kinder Luftballons und Bälle hoch und runter warfen.                 Dann stellten sich die Kinder unter das Tuch bzw. liefen darunter durch. Das war ein Gaudi.

 

Große und kleine Seifenblasen flogen weit über die Terrasse und so manches Kind hatte Glück, diese zu fangen. Kleine Wasserspritzen wurden ausprobiert und versucht ein Ziel zu treffen.

 

Dann wurde es Zeit für eine Erfrischung und Jeder bekam ein schönes Kugeleis. Hm, das schmeckte gut.

 

Höhepunkt und gleichzeitig Abschluss unserer Party war das Werfen der "Wasserbomben". Natürlich von oben herunter auf die Terrasse. Viel Jubel gab es beim Zerplatzen, wenn das Wasser bis auf die Wiese spritzte. 

 

 

 ________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

23.03.2018

Was ist da los im Hasental?

Oh je, Hase Hoppel ist schwer krank!!!!

Am Freitag, den 23.03.2018 um 15:30 Uhr verabredeten sich Groß und Klein und machten sich auf die Suche zu dem kranken Osterhasen. Hier und da entdeckten die Kinder kleine Hinweise und folgten ganz genau der Eierschalenspur, welche durch den Johannishain bis hin zur Osterhasenwerkstatt in die Kinderkrippe führte. Fleißig malte der Osterhase viele große und kleine Eier bunt an. Er hatte wirklich viel zu tun, denn dieses Jahr legte Frau "Gaggerhuhn" besonders viele Eier.

Ach ohje, dem Hasen schmerzte der Rücken sehr- aber es kam noch viel schlimmer, er hatte die Hasengrippe. Mit hohem Fieber und Schüttelfrost lag er in seinem Bett und war ganz traurig. Schnell kamen "Susi Biene", "Bello Hund", "Bärli Bär" und "Käfer Karl" in die Hasenwerkstatt und versorgten ihn mit Tee, Medizin und einer Wärmflasche.

Die vier Freunde beschlossen, dem Osterhasen zu helfen und malten die restlichen Eier in den Farben Rot, Gelb, Grün und Blau an.Dabei trällerten sie ein Lied und sieh an, die Arbeit war getan und das Osterfest gerettet.

Der Osterhase konnte pünktlich die Eier verstecken und hatte in seiner Kiepe noch eine süße Überraschung für jedes Kind. "Susi Biene" und "Karl der Käfer" halfen ihm beim Verteilen.

Gern besucht wurden die aufgebauten Spielstationen im Garten, einige Kinder sortierten die Eier in die entsprechenden Farbeimer, andere angelten eifrig die Eier aus dem Pool, puzzelten Osterbilder und schmückten den Eierbaum. Zum Schluß trudelten alle Kinder ihre Eier am Berg durch verschiedenen Röhren.

Dank der vielen Helfer war das Osterfest gerettet. Gestärkt von selbtgebackenen Hefehasen, süßen Osternestern, kleinen herzhaften Pizzakörbchen und warmen Würstchen gingen alle freudestrahlend nach Hause. Noch heute erzählen die "Minis & Maxis" vom Hasen Hoppel und seinen Freunden aus dem Hasental 15.









____________________________________________________________________________________________________

 

HELAU 2018



Heute war bei uns was los,

das Faschingsfest war grandios.

Egal, ob Prinzessin, Pirat, Hund, Katz' oder Maus,

hier war ordentlich Stimmung in unserem Haus.

Bei Karnevalsmusik, Saft, Wasser und Tee,

bedienten wir uns am reichhaltigen Buffet.

An der Rutsche ging's dann rauf und runter,

die Luftballons machten die Party noch bunter.

Wir haben gesungen, getanzt, gelacht

und uns einen schönen Tag gemacht.