Archiv

 

2017

17.11.2017

Lichterglanz zum Lichterfest

Im Herbst, wenn die Tage kürzer und die Abende länger werden, braucht man Licht und wo es Licht gibt- gibt es auch Schatten. Aus dieser Grundidee entstand unser 2-monatiges Projekt "Licht und Schatten".

Im September fingen wir schon an und sammelten verschiedene Materialien. Die Kinder brachten große und kleine Taschenlampen, Lichtelemente und Bücher, die von Tag und Nacht handelten, mit. Der Wechsel der Naturerscheinungen wie Sonne, Mond und Sterne und auch ein Regenbogen mit seinem Licht- und Farbenspektrum wurden in Bildern festgehalten.Ein großer Karton wurde von den Kindern bemalt, mit vielen Löchern versehen und mit verschiedenen Lichtelementen bestückt. So entstand ein wunderschöner Lichterkarton, der im täglichen Tagesablauf von den Kindern sehr gern genutzt wurde.

Der krönende Abschluss des Projektes war am Mittwoch, den 08.11.2017 unser Lichterfest. Der Garten erstrahlte in einem Meer von Lichtern. Nach der Begrüßung bedankten sich die "Minis und Maxis" mit einem selbst gestalteten Kalender bei den Sponsoren der Stadtwerke und der Wohnungsgenossenschaft.

Mit einem Tusch und buntem Konfettiregen wurden die Bastel-Spiel- und Forschungsstationen eröffnet.

                      

Groß war der Andrang an der beleuchteten Kegelbahn. Mithilfe des Leuchtballs fielen auch manchmal "alle Neune" um.Viele Gegenstände wurden mit Taschenlampen im Forscherhaus beleuchtet, untersucht und regten die Phantasie der Kinder zum Experimentieren an.

 

Für Sportbegeisterte gab es einen Aufstieg zum Lichterberg. Wer es schaffte und sein Ziel erreicht hatte, durfte auf den roten Buzzer drücken, der dann laut ertönte und leuchtete.

 

 

Gern besucht wurde auch die Kreativecke. Mit Leuchtmalkreide gestalteten die kleinen Künstler wunderschöne Gemälde auf der Plexiglasscheibe.

 

Im "Bällebad" wurde eifrig nach Knicklichtern gesucht, um sich dann tolle Lichtarmbänder basteln zu können.

                                            

 

Ganz Wissbegierige zog es zu dem geheimnissvollen Klappenschrank. Hinter jedem Türchen versteckte sich ein kleines Tier, welches intensiv beim Öffnen der Türen angestrahlt wurde. Die Begeisterung sah man den Kindern an.

 

Ein weiterer Höhepunkt, war unser musikalisches Licht- und Schattentheater. Fröhlich und laut sangen die kleinen und großen Sänger bekannte Lieder mit. Vergnügt tanzten die Kinder mit ihren Eltern zu einem Tanz- und Bewegungsspiel, welches von der personaleigenen Schwarzlichttheatergruppe vorgeführt wurde.

Mit heißen Würstchen, Chicken Nuggets, frisch aufgebackenen Laugenstangen sowie Kinderpunsch und leckerem Kakao stärkten sich alle, bevor es zum Abschluss zur großen magischen Feuershow ging. Wer mutig war, ließ sich vor einem brennenden Feuerherz fotografieren. Mit einem spektakulären Feuerwerk ging ein großartiges Fest zu Ende. Nach und nach erloschen die Lichter im Garten. Müde, aber voller schöner Eindrücke gingen die "Minis und Maxis" mit ihren leuchtenden Taschenlampen nach Hause.

 

 

  

____________________________________________________________________________________________________

06.11.2017

Gemeinsam sind wir stark!

                                      

 

Heute staunten die Kinder nicht schlecht, als sie das neugebaute "Bällebad" entdeckten. "Aber da fehlen ja noch Bälle...!"

 

Nach kurzer Lagebesprechung waren sich die Kinder einig....

hier wird jede Hand gebraucht - "Wir helfen mit!".

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schnell wurden kleine Taschen, Kisten und Körbchen mit Bällen gefüllt und immer wieder zum Bällebecken getragen. Jeder half mit. So langsam füllte sich das Becken mit den vielen bunten Bällen, dank der kleinen fleißigen Helfer.

                        

                                                         

Nach dem Motto: "Viele Hände schaffen der Mühe bald ein Ende!" kippten die "Minis und Maxis" gemeinsam zum Schluß den großen schweren Sack aus. Und siehe da, das Ballbecken war bis unter den Rand mit roten, gelben blauen und grünen Bällen gefüllt.

Juhu, es ist geschafft. Mit viel Spaß und Freude wurde das "Bällebad" eingeweiht, wie man nur unschwer an den fröhlichen Gesichtern der Kinder erkennen kann. Einfach toll.

                                            

 

______________________________________________________________________________________________________

 

01.09.2017

Weiterbildung der pädagogischen Mitarbeiterinnen

Am Freitag, den 01.09.2017 blieb die Einrichtung geschlossen. Grund dafür war eine hausinterne spezifische Team-Weiterbildung zum Thema "Bewegung und Sprache für Kinder im Alter von 0-2 Jahren verstehen und fördern". Auf der Grundlage theoretischer Kenntnisse folgten auch praxisnahe Beispiele und praktische Übungen dazu.

                    

Wissenschaftliche Lektüre bot reichhaltigen Lese- und Diskussionsstoff in der Runde, welche von der Sozialpädagogin Anja Pohl vom Bildungswerk ver.di geleitet und durchgeführt wurde.

 


 

28.08.2017

Bauspielplatz und Kraxelstieg

........so wurden die zwei Spielbereiche auf dem Freigelände der "Minis & Mxis" benannt.

Der im Frühjahr neu entstandene Sinnespfad bietet den Kindern eine Vielfalt unterschiedlicher Bodensrtruktur an und lädt zum selbstständigen Entdecken und Erkunden der kleinen Parcourstrecke ein. Dabe erfahren die Kinder auch kleine Höhenunterschiede zu überwinden und lernen ihre eigenen Grenzerfahrungen kennen. Es wird die Selbstkompetenz gestärkt, die Kinder werden mutig und lassen sich gern auf etwas "Neues" ein.

Der "Kraxelstieg" ist ein Parcour zur Entdeckung mit allen Sinnen.

 

Die Bauecke mit fester Hütte wurde mit Sand und vielseitigen Alltagselementen ausgelegt. Kisten, Schläuche, Auto- und Traktorreifen, Metalltonnen sowie kindgerechtes Handwekrzeug, regen die Phantasie zum eigenständigem Handeln an und laden zum gemeinsamen Spielen, Arbeiten und Hantieren auf dem Bauspielplatz ein.

 


 

06.06.2017

So feierten wir den Internationalen Kindertag in unserer Krippe

Bei Superwetter und mit vollem Elan nahmen alle Kinder und Erzieherinnen am Sportfest teil. Viele kleine Stationen wurden von den Kindern genutzt, um sich sportlich zu betätigen. Natürlich gab es zwischendurch auch eine kleine Erfrischung, das tat allen Kindern gut! Mit unserem Krippen-Bewegungslied ging ein unvergesslicher Tag zu Ende.

 


 

12.05.2017

Wer hätte das gedacht......

pünktlich zu unserem Projektabschluss zum Thema "Frühlingsgetummel" begrüßte uns die Sonne mit ihren warmen Strahlen und lockte Groß und Klein in unser Kribbel-Krabbel-Käfer Gartenparadies.Zum Bewegungslied verkleideten sich die Kinder zu kleinen Käfern, Spinnen, Raupen, Schnecken und Regenwürmern.

            

Die Puppe "Ilselotte" begleitete musikalisch die tierisch lustige Theatervorstellung "Seht, was sitzt denn dort im Gras?"

       

Mit viel Geduld und Liebe zur Natur vermittelten die Erzieherinnen den Kindern Wissen über die Merkmale, wie Farbe, Form, Körperbau, Anzahl der Beine und den gewohnten Lebensraum der Lebewesen, in spielerischer Form an verschiedenen Stationen.

                

       Ja, so ist das Puzzle fertig.                                      Aber auch einen hohen Turm kann man damit bauen.

 

       

In die Eimer sollen die Käfer und Bienen                     Ah, die Bienen und Käfer sind schon im Eimer!

einsortiert werden.

 

Wollen wir mal hineinschauen?                         Hurra, ich habe es geschafft!                    Seht, ein Insekt!

 

                     

Schaut her, was erkennst du auf meinem Arm?                      Jetzt probieren wir mal alle Stempel aus!  

 

                       

 Na, dann zieht einmal kräftig an der Schnur!                             Ich habe eine dicke Biene hoch gezogen.

 

                                             Zur Stärkung gab es selbstgebackenen

                         Marienkäfer-                            und                                Schmetterlingskuchen

                       

             

   kleine Donatspinnen,                                  Würmermuffins              und                 niedliche Käse-Käfer

waren die Renner des Tages.

            Schnecken mit gerolltem Kochschinken             

    auf einer sauren Gurke, sorgten mit 

den gegrillten Bratwürsten für eine herzhafte Abwechslung.

Gelber "Bienenektar", rote "Käferbowle" und grüner "Raupentrunk" löschten so manchen Durst, bis zur Eröffnung des neu angelgten Sinnespfades.Viele Kinder nutzten die Gelegenheit und probierten ihn gleich aus.    

 

Und wieder ging ein besonderer Tag mit vielen schönen Eindrücken zu Ende.

   

Ein großes Dankeschön an alle, die uns so tatkräftig bei den Vorbereitungen unterstützt haben.            

 


 

12.04.2017

Wie doch die Zeit vergeht....

Am Mittwoch, den12.04.2017 trafen sich alle Kinder im "Schlummerland". Warum? Wir erwarteten den Osterhasen. Doch leider war im Garten nichts besonderes zu sehen. Mit Liedern, Gedichten und Tänzen wollten wir ihn aus seinem Versteck locken.
Und siehe da! Er kam tatsächlich in voller Größe und trug eine großen Kiepe auf dem Rücken. Schnell liefen die Kinder zu ihm und waren sehr neugierig auf den Inhalt.
               
So viele Ostereier! Das war ein Suchen und Staunen. Manch einer lief mit dem Ei gleich zum Hügel, um das Ei zu kullern. Andere warfen das Ei hoch in die Luft oder über die Wiese. Es war ein lustiges Treiben auf dem Gelände.
               

                             

                


Viel Freude bereitete den Kindern auch das Betrachten eines Kaninchens - Hasen. Sie beobachteten wie es mümmelte  und an den Möhren knabberte.                           
Beim schnuppern und hoch springen, wackelten manchmal die langen Ohren. Das fanden die Kinder lustig.Sie lachten und schrien vor Freude. Das war ein aufregender Vormittag.
.
Wir wünschen allen Kindern und Eltern ein schönes Osterfest!





27.03.2017

Der Zahnarzt zu Besuch


Heute erwarteten wir Besuch vom Gesundheitsamt -zahnärtzlicher Dienst. Der Zahnarzt Dr. Rabe und Schwester Nadine, kamen mit großem Gepäck. Zuerst begrüßte die große Stoff- Giraffe alle Kinder. Dann wurden die großen Zähne mit einer entsprechend großen Zahbürste von allen Seiten sauber geputzt. Jedes Kind durfte probieren, wobei das Rascheln nicht zu überhören war. Dann wurde mit Wasser das "Maul" ausgespült.
Nun waren die Kinder an der Reihe und wandten die erlernte Putztechnik bei sich selbst an. Das gelang den meisten Kindern schon recht gut. Mit den neuen mitgebrachten Zahnbürsten und Zahnputzbechern machte das besonders viel Spaß.
Jetzt ging es auf den großen Stuhl zur Untersuchung.Während die Kinder den Mund weit öffneten, kontrollierte Dr. Rabe mit einem kleinen Spiegel die Zähne.
    Ein tolles Ergebnis- alle Zähne sind gesund !!!!!!!!!
Zum Abschluss gab es für Alle  einen "Zahnstempel" auf den Arm, der nachmittags den Eltern stolz gezeigt wurde. 



27.02.2017 

Wenn's Pfannekuchen regnet und Konfetti schneit........

ja dann ist bei uns die Faschingszeit. Viele kleine Bienen und Käfer schwirrten in unserem bunt geschmückten Haus      umher und luden mit selbstgebastelten Musikinstrumenten zur Polonaise ein. Hierbei konnte man die schönen Kostüme  bewundern und so manche künstliche Kreativität bestaunen.                                                                                              
Beim Faschingsball trafen sich dann zahlreiche "Tiere", Rotkäppchen, Prinzen, Clowns und Feuerwehrmänner  und  legten eine "Flotte Sohle" auf's Parkett.                                                                                                                                
Ein Dankeschön hier an die Eltern und Sponsoren, die mit Würstchen, Pfannkuchen und Knabbereien für das leibliche Wohl sorgten. Müde, aber glücklich und zufrieden schliefen alle nach dem Fest ein und träumten von der Faschingsparty.                   
Helau  

   

 
 
 
 
2015

10.12.2015
"Die geputzten Stiefel"
Unsere "Minis & Maxis" haben viel Freude an Sitten und Bräuchen in der Vorweihnachtszeit.
Um Traditionen geschichtlich weiterführen zu können, ist es wichtig die Kinder frühzeitig an diese heranzuführen.So auch bei den Kindern in unserer Krippe.
Die Vorweihnachtszeit bietet dazu viele Möglichkeiten- anhand von Büchern, Gedichten und Liedern wurde der Sinn und deren Bedeutung den Kindern näher gebracht.
Auch die Eltern wirkten traditionell mit ihrem selbst einstudierten Puppentheater zum Nikolaustag mit.
Viel Spaß hatten die kleinen "Minis & Maxis" beim gemeinsamen "großen Stiefelputzen". Nach kräftigem Bürsten und Putzen sahen die Stiefel wieder   blitze-blank aus und wurden gleich von den Kindern anprobiert. Noch sind die Füße viel zu klein, aber wenn sie in die Stiefel passen, werden sie diese Traditon dann an ihre eigenen Kinder weitergeben.

















  

"Ob der Nikolaus im nächsten Jahr wieder kommt?" -  "Na wenn die Stiefel geputzt sind   ---------- bestimmt!"

 


29.06.2015
Unsere Kinderkrippe ist 40.Jahre alt

Am Sonnanbend, den 20.06.2015 haben 

wir "Minis & Maxis" 

gemeinsam mit den Kindergartenkindern 

das 40-jährige Bestehen

der Kindereinrichtung gefeiert.

Seit so vielen Jahren gehen hier Kinder mit ihren Eltern ein und aus. Das war für unser Team ein guter Anlass, ein unvergessliches Fest mit vielen Aktivitäten mit Überraschungen zu planen.
Zu 9:30 Uhr waren die Kinder mit Eltern, Großeltern, Verwandten, Freunden und Bekannten eingeladen. Auch Gäste der Stadt, des Deutschen Roten Kreuzes und des  Vorstandes des DRK, Vertreter der Sponsoren, sowie ehemalige Kolleginnen kamen und konnten sichtbare Veränderungen im Gebäude, als auch im Freigelände erkennen.
                                                                                               
Zum Programm des Festes gehörten nach der Einweihung der Kleinkinder- Nestschauke zahlreiche Spiel- und Bewegungsangebote, ein von den Erziehrinnen gestaltetes Puppenspiel an der Musikwand, das Polizeiauto mit laut ertönendem Martinshorn und das große Luftballonsteigen. Alle blickten hinauf zu dem riesigen Luftballonmeer. Schon jetzt sind wir gespannt, wohin die Reise ging. Vielleicht kommt die eine oder andere Karte zurück.
    

Nicht nur für die Unterhaltung,
auch für das leibliche Wohl
wurde gesorgt.
Unterstützung erhielten wir
durch die Eltern,                                
als auch die ehrenamtlichen
Mitglieder des Jugendrotkreuzes.

So war es für alle Beteiligten und Gäste ein besonderer Höhepunkt im Krippenalltag 2015.


03.06.2015
Ins Wasser gefallen
Liebevoll und voller Engagement bereiteten die Erzieherinnen den Internationalen Kindertag für die "Minis & Maxis" in ihrem schönen großen Garten vor. Leider kletterte der Wetterfrosch nicht sehr hoch auf seiner Leiter und es schüttete aus Eimern- passend zum Thema "Wasser".
Alle Kinder begrüßten sich mit einem Lied am Schwungtuch und halfen beim Auspacken der Geschenke. Die Freude über die unterschiedlichen Fahrzeuge und klangvollen Musikinstrumente war riesengroß.
So wurden alle Wasserspiele kurzfristig im Haus durchgeführt und alle Kinder hatten an den verschiedenen Stationen viel Spaß.

                       

                                      Geduldig transportierten die Kinder in 
                             kleinen Gefäßen das Wasser
                                      und füllten damit die Badewanne.


 
 
Durch kräftiges Pustten in die XXL-Strohhalme
entstanden viele Blubberblasen,
die sich zu einem großen
Schaumberg auftürmten.

Die ganz Mutigen retteten mit einem
Kescher, die ins Wasser gefallenen
Gegenstände.

Geschickt wurden kleine Enten mithilfe
einer Pinzette aus dem Wasser gefischt.
Der krönende Abschluss war das "Wasserbonbenweitwerfen" von der Terrasse, das mit lautstarkem Freudengeschrei unterstützt wurde.
13.02.2015
Hurra es ist soweit!
Vor einigen Wochen schrieben wir einen Brief an die Mitarbeiter des Autohauses Quedac. Unser krippeneigener Volkswagen Marke "Bobbycar" war altersschwach, die Lenkung defekt und durch einen Achsenbruch waren die Räder nicht mehr brauchbar. Trotz aller Bemühungen, seitens des Hausmeisters als auch durch unsere Hilfe, scheiterten wir an der Reparatur. Nett und freundlich baten wir um Unterstüzung und fragten nach einem Austausch unseres defekten Fahrzeuges.Und siehe da, es hat geklappt!
Seit heute sind wir stolze Besitzer eines nagelneuen "Kleinwagens"der Marke Bobbycar, das vom Autohaus Quedac gesponsert wurde.Danke an das Team des Autohauses Quedac
sagen die "Minis und Maxis" aus der DRK- Kinderkrippe









16.02.2015
Wie in jedem Jahr ging es auch am Rosenmontag in unserer Krippe hoch her. Lustig verkleidet und von den Eltern angemalt, folgten alle Kinder der Einladung in das Puppentheater. Einige Eltern dachten sich eine Faschingsgeschichte aus und spielten sie mit großem Einsatz vor. Wir begleiteten den Kasper auf der Suche nach dem "verschwundenen Faschingskostüm". Mit Hilfe der Kinder wurde der Dieb schnell überlistet und das Faschingskostüm rechtzeitig an Gretel zurückgegeben. Dann zogen wir mit  Musik und Gesang durch unser Haus. Anschließend konnten sich alle "Minis & Maxis" am reichaltigen Büffet stärken.
So ging ein erlebnisreicher Tag zu Ende.



31.03.2015  
Vermisst.....
Erfolgreiche Spurensuche führte zum "Trappenberg"
Zahlreiche Kinder erschienen voller Vorfreude mit ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern am Sonnabend, den 28.03.2015 zu einer spannenden Osterwanderung.
Ausgerüstet mit einem Lageplan versammelten sich alle Großen und Kleinen am vereinbarten Treffpunkt (Kreuzung Burgweg-Höllenweg in Richtung Gersdorfer Burg).
Nun ging es los- akribisch verfolgten die "Minis & Maxis" die gelegten Spuren. Bunte Bänder, Luftballons selbstgestaltete Osterbilder und verstreute Eierschale führten über einen langen Feldweg zu einem Zwischenstopp, wo sich alle mit frisch zubereitetem Obst gestärkt auf den Endmarsch zur Pfadfinderranch, vorbereiteten. Am Ziel angekommen, bestaunten alle die liebevoll geschmückte Freifläche. Nach einem gemeinsamen Auftakt am Schwungrtuch, trällerten die Kinder ihr Osterhasenlied und wirbelten dabei die Wolken schön durcheinander. Nun konnte sich die große gelbe Sonne nicht länger verstecken und war seit dieser Zeit unser Begleiter.
Die Elterntheatergruppe führte ihr fleißig, geprobtes Theaterstück "Der Osterhase und seine Helferinnen" auf. Und dann kam endlich der Osterhase mit seiner großen Kiepe, die mit vielen kleinen Osterüberraschungen gefüllt war. Beim gemeinsamen Ostereiersuchen, kullerte so manches Ei auch den Berg hinab.
Langeweile kam nicht auf, denn die Kinder halfen beim Einsortieren und Zuordnen verschiedener Materialien nach Farben und Größe, sowie beim Zusammensetzen der Einzelteile zum Osterpuzzel. Interesssiert beobachteten sie, wie die Eier durch geschlossene und offene Röhren kullerten und fanden bei diesem Spiel kaum ein Ende. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt.
Alle "Minis & Maxis" gingen frröhlich lachend nach Hause und werden sich hoffentlich noch lange an diesen Tag erinnern.



31.03.2015
Das große Geschenk
Am Dienstag, den 31.03.2015 klingelte es in unserer Einrichtung und ein großer Karton stand vor der Tür. Alle schauten sich um, doch ein Postbote war nicht zu sehen. Nur seltsame Spuren waren zu erkennen. Wer hatte nur dieses Paket dort abgestellt? Gemeinsam überlegten wir und kamen zu dem Ergebnis:
Das war der Osterhase!!!!!!!
Alle halfen mit, dieses Paket in den Gruppenraum zu schieben. Dann ging es hoch her. Mit großer Begeisterung wurde es geöffnet, das Papier entfernt und ein blauer Traktor mit Hänger ausgepackt. Die Freude war soooo groß und jeder wollte als "Erster" damit fahren. 
Nun können die Kinder in unserem Garten damit große Runden fahren


18.05.2015
Hereinspaziert.....
zu unserem 40.Jubiläumsfest der DRK Kinderkrippe"Mini &Maxi" und der KITA "Süderstadt"
am Soinnabend, den 20.06.2015 in der Zeit von 9:30 Bis 12:30 Uhr.
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und es wäre toll, wenn wir viele Gäste begrüßen könnten.

22.05.2015
Eine große Reise
In einem Brief baten wir die Geschäftsführung des Mercedes- Benz S&G -Autohauses um eine Spende anläßlich unseres 40. Jubiläums.
Es dauerte nicht lange und wir erhielten einen Anruf in der Kinderkrippe:
                            "Der neue Mercedes- Marke Bobby-Car steht zu Abholung bereit".
Spontan wurde ein DRK- Kleinbus organisiert. Mit Liedern, einer Gitarre und guter Laune im Gepäck ging die Fahrt los.
Nach einer herzlichen Begrüßung durch das Autohaus-Team, wurden neben dem gesponserten"Mercedes" noch viele weitere und wunderschöne Sachgeschenke überreicht.
Mit einem Lied bedankten sich die Kinder und Erzieherinnen und freuen sich auf das Fest am 20.06.2015 in der Krippe.