Lückenschluss im Wohnquartier - betreutes Wohnen beim DRK  

Als im Spätsommer 1476 Zimmermannsgesellen einen Balken zurichteten wird ihnen nicht in den Sinn gekommen sein, dass dieser Balken über ein halbes Jahrtausend später Bestandteil eines besonderen architektonischen Konzepts sein würde.
Die Jahreszahl haben dendrochronologische Untersuchungen am Tragwerg des Hauses Ballstraße 22 ergeben. Das Konzept hat das abq-Architektenbüro aus Quedlinburg in enger Zusammenarbeit mit dem DRK Kreisverband Quedlinburg-Halberstadt entwickelt. Ein altes Fachwerkhaus und ein Neubau sind in der Ballstraße in Quedlinburg eine Symbiose eingegangen.

 

 
Kinderkrippe "Mini & Maxi" seit 20 Jahren in der Trägerschaft des DRK  

Superwetter, lachende Gesichter und der Geruch nach gegrillten Würstchen lassen im Garten der Quedlinburger Kinderkrippe "Mini & Maxi" ein Festtagsgefühl aufkommen. Seit nunmehr 20 Jahren ist das DRK Träger der ehemals städtischen Kinderkrippe. Das wird mit einem Sommerfest gefeiert. Kinder, Eltern und Gäste bevölkern den mit bunten Winpeln und vielen Luftballons geschmückten Garten.

Nachdem die Leiterin der Einrichtung, Frau Bork, alle Gäste herzlich begrüßt hat, führen die Kinder zusammen mit ihren Erzieherinnen ein kurzes Programm auf. Die Kinder singen und klatschen zur begleitenden Gitarre.

Als Vertreterin des DRK übergibt Frau Schlamm ein Geschenk an die Kinder.

Mit neugierigem Eifer wird das schwere Paket geöffnet. Bunte Kinderbücher kommen zum Vorschein.
Die Freude ist groß.

Nach dem offiziellem Teil streben die Gäste zu den einzelnen Attraktionen die sich im Garten bieten.
Da ist zuerst der Rettungswagen vom DRK bei dem Bereitschaftsleiter Jens Becker geduldig alle Fragen beantwortet.

Ein Stückchen weiter werden Würstchen gegrillt

und Pfannkuchen gebacken.

erst als die ersten Regentropfen fallen endet das Fest und der Garten gehört wieder allein den Kindern.

 

 
Neue Rettungswache eröffnet  

Am Freitag ist in Quedlinburg die neue Wache des DRK Rettungsdienstes eröffnet worden.
Nach nunmehr fast zweijähriger Bauzeit zeigen sich die neu gestalteten Räume, in einer, dem historischen
Gebäude gerecht werdenden, schlichten Eleganz.

Bevor die geladenen Gäste in das moderne Ambiente der neue Wache eintauchen konnten, wies der  Vorstandsvorsitzende des DRK Kreisverbandes, Henning Rühe, auf die Notwendigkeit eines effektiven und schnellen Rettungsdienstes hin und sprach über die Erfahrungen des DRK auf diesem Gebiet.


Henning Rühe

Der Geschäftsführer des DRK Kreisverbandes, Michael Funke, schöpfte aus langjähriger Erfahrung als er über die Arbeit des Rettungsdienstes berichtete. Besonders hob er die Erfolge bei der Ausbildung von Notfallsanitätern in der eigenen Lehrrettungswache hervor.

Michael Funke

Mit bewegenden Worten wandte sich Thomas Lucke, der Leiter der Lehrrettungswache, an das Publikum und berichtete aus seiner über dreißigjährigen Zugehörigkeit zum Rettungsdienst des DRK.

Thomas Lucke

Über die besonderen Herausforderungen bei der baulichen Umsetzung des Projektes informierte die verantwortliche Architektin, Christina Jerx,

Christina Jerx

Als Vertreter der Stadt Quedlinburg, die das ganze Vorhaben mit Fördergeldern unterstützt hat, lobte der stellvertretende Oberbürgermeister Wolfgang Scheller die gute Zusammenarbeit mit dem DRK.

Wolfgang Scheller

Dann war die neue Wache zur Besichtigung freigegeben.

Arbeits- und Unterkunftsraum

Speiseraum mit Küche

Abgerundet wurde die Eröffnung der neuen Rettungswache durch ein verlockendes Imbissangebot der Feldküche des DRK Betreuungsdienstes.

 

 

 

 
Innenminister von Sachsen-Anhalt besucht die Bergwacht in Thale  

Am ersten August gab es hohen Besuch bei der Bergwacht. Der Innenminister des Landes Sachsen-Anhalt, Holger Stahlknecht, besuchte die Bergwachtgruppe Thale. Bei einem kleinen Rundgang im Bodetal und dem Besuch der Bergwachthütte konnte über aktuelle Themen des Tourismus und der Bergrettung gesprochen werden.
Der Minister bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement der Retter.

v.l.n.r.    Jens Kowalewski (Leiter Bergwacht Thale), Jürgen Wendemuth (Bergwacht Thale), Thomas Balcerowski (Bürgermeister der Stadt Thale), Holger Stahlknecht (Innnenminister Sachsen-Anhalt), Ulrich Thomas (MdL)

 

 
Landesleitung der Bergwacht in Sachsen-Anhalt gewählt  

Am 25.06.2018 wurde in Halberstadt die Landesleitung der Bergwachten in Sachsen-Anhalt gewählt.

v.l.n.r  Friedhelm Cario, Uwe George, Michael Severin, Heiner Jentsch, Arne Peters und Simon George

 

 
Bergwacht gehört jetzt zum Katastrophenschutz -
Fahrzeuge offiziell übergeben
 

Die Bergwachten des Harzkreises gehören jetzt zum Katastrophenschutz. Am 25.06.2018 wurden zwei Spezialfahrzeuge offiziell an die Vertreter der DRK Kreisverbände Quedlinburg/Halberstadt und Wernigerode übergeben. Die Zugehörigkeit zum Katastrophenschutz des Landes ist eine wichtige Grundlage zur besseren Finanzausstattung der Bergretter. Auf diesem Wege konnte endlich die neue Spezialtechnik beschafft werden.

v.l.n.r.  Roland Halang als Präsident des Landesverbandes, Matthias Mann Geschäftsführer des DRK  KV Wernigerode, Heiner Jentsch Landesleiter der Bergwacht, Holger Müller von der Bergwacht Wernigerode und Jens Kowalewski von der Bergwacht Thale

 

 
 Spezialfahrzeug für die Retter der Bergwacht Thale  

Ein nagelneuer, extra für die Bedürfnisse der Bergrettung umgebauter Geländewagen VW Amarok ist seit Mitte Mai im Besitz der Bergwacht Thale. Gut 85 000 Euro wurden vom Land Sachsen-Anhalt für  die Beschaffung und  den Umbau im Rahmen des Katastrophenschutzes bereitgestellt.

 

 

Projekttag der Grundschulen im Landkreis Harz

 

Ein Krankentransporter,besetzt mit zwei Kameraden des DRK Katastrophenschutzes, stand zur Absicherung des Projekttages der Schulen im Landkreis Harz bereitt.

Krankentransporter auf dem Moorbergsportplatz in Quedlinburg

Bereitschaftsleiter Jens Becker vom DRK Katastrophenschutz

 

 

Neuer Leiter im DRK Landkinderheim "Am Huy"

 

Seit dem 1.Juni 2018 hat Sven Borchert die Leitung des DRK Landkinderheims "Am Huy" in Anderbeck übernommen. Zur Zeit bietet das Kinderheim 23 Kindern und Jugendlichen ein ständiges Zuhause und der Tagesgruppe eine gute und umfassende Betreuung.
Wir wünschen dem neuen Leiter Sven Borchert und seinem Team viel Erfolg bei der verantwortungsvollen Arbeit für die Kinder.

Sven Borchert

Kinderheim mit Neubau

 

Projekttag in der Sekundarschule Thale Nord

 

Am 09. Mai hat in der Sekundarschule Thale Nord ein Projekttag stattgefunden. Durch den DRK Kreisverband Quedlinburg /Halberstadt wurde in diesem Rahmen für 40 Schüler der oberen Klassen eine Grundausbildung für Ersthelfer durchgeführt.Natürlich war der Kreisverband auch auf dem Schulhof present und sorgte per Pfannkuchenmaschine für das leibliche Wohl der Schüler.

 

 

Katastrophenschutz hat Test mit Bravour bestanden

 

Giftiges Gas zieht durch die Flure des Fallstein-Gymnasiums in Osterwieck. Ein Experiment im Chemieunterricht ist dramatisch fehlgeschlagen. Lebensgefahr !
Das ist das Szenario nach dem die Übung des Katastrophenschutzes im Landkreis Harz am 21. April 2018 stattfand.

Vor dem Gymnasium entfalten sich die zur Hilfe alarmierten Bereitschaften. Der Sanitätsdienst Osterwieck und Wernigerode, der Quedlinburger Betreuungszug vom DRK werden unterstützt durch die freiwillige Feuerwehr Osterwieck und den Rettungsdienst vom DRK Quedlinburg/Halberstadt und Wernigerode.

Dritter von links: Kreisbereitschaftsleiter Frank Hachmann vom DRK Kreisverband Quedlinburg/Halberstadt

Alle Fäden laufen beim Kreisbereitschaftsleiter Frank Hachmann vom DRK Kreisverband Quedlinburg/Halberstadt zusammen. Vorausschauend plant er den Einsatz der Bereitschaften, um die Lage schnellstmöglich unter Kontrolle zu bringen.

Der Betreungszug des Roten Kreuzes aus Quedlinburg sorgt für Unterkunft und Verpflegung. Der Fachdienst Sanität versorgt gemeinsam mit dem Rettungsdienst die Geschädigten und die freiwillige Feuerwehr sichert das Gebäude.

Der Rettungdienst übernimmt Geschädigte von Sanitätern der Bereitschaft Wernigerode

 

Kreisbereitschaftsleiter Frank Hachmann koordiniert den Einsatz.

Der leitende Notarzt des Landkreises Harz zieht die positive Abschlussbilanz der Übung.

 

 

Richtfest in der Ballstraße

 

Eine Menschenmenge hat sich auf der Ballstraße versammelt. Drüben über dem Neubau mit der Nummer 22 leuchtet im Licht der Mittagssonne die grüne Richtkrone und bunte Bänder wehen im leichten Wind.
Es ist Freitag der 23. März 2018.

Gäste, Bauleute und Mitarbeiter versammeln sich auf der Ballstraße

Viele Gäste sind gekommen, um dabei zu sein, wenn der Geschäftsführer des DRK Kreisverbandes Quedlinburg- Halberstadt, Michael Funke, den letzten Nagel in den Dachstuhl des neuen Hauses schlägt.

v.l.n.r. DRK Kreisvorsitzender Henning Rühe, Landesverkehrsminister Thomas Webel, DRK Geschäftsführer Michael Funke, MdL Ulrich Thomas und Quedlinburgs Oberbürgermeister Frank Ruch

Oben auf der Rüstung bringt Zimmermeister Sven Machemehl den Richtspruch aus, leert ein Glas auf das Wohl des Hauses und übergibt den Zimmermannshammer an Michael Funke. Mit kräftigen Schlägen vollendet der Kreisgeschäftsführer des DRK den Rohbau. Mit erhobenem Hammer wendet er sich den Gästen und Mitarbeitern in der Ballstraße zu.
Ein wichtiger Schritt bei der Entstehung altersgerechter Wohnungen und der neuen Rettungswache ist vollendet.

v.l. Michael Funke und Sven Machemehl nach der Vollendung des Dachstuhls

 

 
 
 

Jahreshauptversammlung der Bergwacht Thale
am 06.März 2018

 

Hilfe bei der Absicherung von Skipisten im Oberharz, die Suche nach vermissten Personen und die direkte Hilfe in Notsituationen; all das leistete die Thalenser Bergwacht im vergangenem Jahr. Allein 13 Einsätze, die von der Rettungsleitstelle des Kreises zugewiesen wurden kann der Leiter der Bergwacht, Jens Kowaleski in seinem Rechenschaftsbericht auf der Jahreshauptversammlung in Thale, anführen.

Zu den wöchentlichen Dienstabenden kamen im letzten Jahr weitere Wochenendausbildungen die im Gelände stattfanden und die Wochenenddienste in der Bergwachthütte von Mai bis Oktober. Viel Zeit und Energie flossen in die Werterhaltung der Bergwachthütte im Bodetal.
Gemäß der neuen Prüfungsordnung Bergwacht fand für Sachsen-Anhalt erstmalig der Eignungstest Sommer statt. Das war für einige Bergwachtanwärter der Start auf den Weg zur aktiven Einsatzkraft.
Die Arbeit mit der Jugendbergwacht hat auch im vergangenen Jahr einen erfolgreichen Weg genommen.
Fast jeden Freitagnachmittag waren die Jugendlichen zum Klettern in Steinbachtal und Bodetal unterwegs. Ausbildungen mit Bergwachtinhalten ergänzten das Angebot.
Folgende Jubilare erhielten entsprechend der Zeit ihrer Zugehörigkeit eine Auszeichnung:

15 Jahre     Uwe George
20 Jahre     Andreas Kowalewski
40 Jahre     Thomas Gundermann, Frank Tockhorn, Uwe Wisotzki, Thomas Wolfram
50 Jahre     Alfred Stierand
60 Jahre     Wolfgang Knochenhauer
65 Jahre     Dieter Kowalewski

 v.l.n.r Jens Kowalewski, Wolfgang Knochenhauer, Uwe George, Michael Funke, Alfred Stierand,Guido Blaschek, Andreas Kowalewski, Dieter Kowalewski, Hans-Jürgen Tobin

 

 
DRK Kleiderkammer
Unsere Kleiderkammer befindet sich bis zum Abschluss der Bauarbeiten in der Ballstraße im
Steinweg 27 .

Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag 09.00 - 12.00 und 13.00 - 15.00 Uhr
                       Freitag 09.00 - 11.00 Uhr

 


 


 

Blutspendetermine des DRK

DRK-Blutspendetermine Logo
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 
DRK